Buffetschrank

Großansicht des Photos

Aus der Gründerzeit (ca. 1880) stammt dieser klassische Buffetschrank, der mit Nussbaum auf Nadelholz furniert ist. Dabei erzeugt das gespiegelte und gekippte Furnier außerordentlich schöne Bilder.

Die zwei Türen des Oberteils sind geschmückt mit aufgeleimten Schnitzereien auf einem gepunzten Untergrund. Mittig zwischen ihnen findet sich ein offenes Fach wie ein "Portal", das hervorragend geeignet ist, einen besonderen Gegenstand zu präsentieren.

Das Oberteil ruht auf zwei gedrechselten Säulen, wodurch ein offenes Mittelteil entsteht.

Unter dem Mittelteil befindet sich ein Auszug und unter diesem wiederum zwei Schubladen.

Die zwei Türen des Unterteils sind durch Flachschnitzerei verziert. Die Lisenen von Ober- und Unterteil weisen die für die Gründerzeit typischen Rillen- und Schneckenverzierungen auf.

Sowohl das Ober- als auch das Unterteil sind innen mit Eiche furniert und verfügen jeweils über einen durchgehenden Einlegeboden, wodurch reichlich Platz für die Unterbringung von Porzellan besteht.

Dieser solide Buffeschrank ist sehr geräumig und stellt dennoch durch seine harmonische Gestaltung, durch die besonderen Furnierbilder und die gefälligen Verzierungen einen Blickfang dar!

 

 

Höhe: 207 cm / Breite: 127 cm / Tiefe: 61 cm

Preis: 2200,-

Weitere Bilder:

Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo

Anfrage zu diesem Objekt